Oberrodenbach

 

Niederrodenbach

 
 

Kirchen und Pfarrheime

Startseite

Erste öffentliche Gottesdienste

Nachdem fast 8 Wochen öffentliche Gottesdienste zum Schutz der Gesundheit nicht möglich waren, können nun unter Wahrung aller notwendigen Schutz- und Hygienevorgaben wieder Gottesdienste mit Gruppen von Gläubigen gefeiert werden. Es geht darum, vorsichtig Konzepte zu entwickeln, wie das religiöse Leben Schritt für Schritt wieder stärker öffentlich gestaltet werden kann. Grundlage aller Überlegungen muss sein, dass Gottesdienste so gefeiert werden, dass sie einerseits würdig sind, andererseits aber die Gefahr der Ansteckung mit dem Corona-Virus verhindert wird. Von Seiten des Bistums ist dafür ein Schutzkonzept erstellt worden. Dieses Konzept haben wir in einer gemeinsamen Sitzung von PGR und VWR auf die Gegebenheiten unserer Gemeinde angepasst.


Wir feiern samstags um 18.00 Uhr und sonntags sowie an Feiertagen um 10.30 Uhr Gottesdienste. Diese können aufgrund der Auflagen zur Größe des Raums nur in St. Michael stattfinden. Nach jedem Gottesdienst wird die Kirche gereinigt bzw. desinfiziert, weswegen leider keine weiteren Gottesdienste unter der Woche angeboten werden können.

Es wird jedoch überlegt, ob in Zukunft am Sonntagabend bei gutem Wetter ein Gottesdienst an der Grotte in Oberrodenbach gefeiert werden kann.

Wir werden zunächst nur zu Gottesdiensten mit Eucharistiefeier ohne Kommunionausteilung, aber mit sakramentalem Segen einladen.


o    Gläubige, die die Gottesdienste mitfeiern möchten, werden gebeten, sich durch einen Anruf im Pfarrbüro zu den Bürozeiten anzumelden. Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung, die wir so eingerichtet haben, dass ein Abstand von mindestens 2 m gewährleistet ist. Familien und in einem Hausstand lebende Personen können natürlich enger nebeneinander sitzen. Das wurde bei den Sitzpositionen berücksichtigt.

o    Die Liste mit den Namen der Angemeldeten wird den jeweiligen Einlass-Teams vor Beginn des Gottesdienstes zur Verfügung gestellt und 3 Wochen aufbewahrt, um sie im Bedarfsfall zur Kontaktrückverfolgung an staatliche Stellen weitergeben zu können. Anschließend wird sie vernichtet. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich.

o    Die Mitfeiernden müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen und werden gebeten, sich bei Betreten der Kirche die Hände zu desinfizieren.

o    Personen mit Krankheitssymptomen können leider nicht teilnehmen.

o    Bitte folgen Sie dem Sitzplan in der Kirche und benutzen Sie nur die gekennzeichneten Plätze. Die eingeteilten Ordner sind Ihnen bei der Platzwahl behilflich.

o    Es kann leider nicht gesungen werden, daher haben wir die Gesangbücher (und auch die Kinderbücher) entfernt.

o    Nach Beendigung der Gottesdienste wird die Kirche nur über die Seitengänge (nicht durch den Mittelgang) und bankweise, hinten beginnend, verlassen, um so wenig Kontakt wie möglich zu verursachen.

o    Das Weihwasserbecken bleibt leer und die Kollekte erfolgt am Ende der Messe am Ausgang in einen bereitstehenden Korb.

o    Bitte achten Sie darauf, dass es auch im Anschluss keine Gruppenbildungen vor der Kirche geben darf.

o    Bänke und Türgriffe werden nach den Gottesdiensten durch eine Reinigungsfirma oder durch Ehrenamtliche gereinigt, für eine Durchlüftung wird vor Beginn der Gottesdienste gesorgt.

o    Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Wir werden auch weiterhin unsere Audioandachten aufnehmen und zur Verfügung stellen als Alternative für alle, die zu den besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen gehören und oder einfach noch eine Weile abwarten möchten.

 

Wir vertrauen auf die Einsicht, Umsicht und Rücksicht aller!

 

Liebe Gemeindemitglieder,

die Freude, wieder gemeinsam Gottesdienst feiern zu dürfen, weicht ein bisschen der Ernüchterung, wenn man die Regelungen und Auflagen dafür liest.Ja, es ist noch keine „normale“ Situation. Es ist nur ein erster Schritt in Richtung Normalität, einer Normalität mit Corona.

Versuchen wir, durch diese notwendigen Regeln hindurch das Wesentliche zu sehen und uns daran zu freuen: uns wieder zu sehen, gemeinsam zu beten, Gott zu loben und zu danken. Er begleitet uns immer und wirkt in seiner Kirche!

Pater James, Helmut Krimmel und Michael Derse