Niederrodenbach

 
 

Kirchen und Pfarrheime

Inhaltsseite

Wir sanieren unsere Pfarrkirche St. Peter und Paul

Wiedereinweihung unserer Pfarrkirche am 23. August


Wir haben es geschafft!


Die Arbeiten an unserer Pfarrkirche in Oberrodenbach sind nach 5 Jahren Renovierungszeit so gut wie abgeschlossen. Die Skulpturen, der Altar und die Bänke sind bereits zurückgekehrt und der Kirchenmaler Tobias Kammerer hat die letzten farblichen Akzente gesetzt. Die Beleuchtung und auch die Akustik-Technik sind installiert und programmiert – jetzt muss das „Bedienpersonal“ nur noch geschult werden. Die Bänke bekommen noch neue Kniepolster und werden ausgerichtet und befestigt, die Empore und die Treppe erhalten einen neuen Bodenbelag und dann wird die Orgel noch „ausgepackt“ – das Restprogramm ist anspruchsvoll, aber zu schaffen, denn wir werden getragen von der Vorfreude auf die

 

feierliche Wiedereinweihung

am Sonntag, 23. August

um 10 Uhr durch

Weihbischof Dr. Karlheinz Diez.

 

Wir bedauern es sehr, dass diese langersehnte Wiedereinweihung nicht das Fest werden kann, das wir bereits zu planen begonnen hatten. Wir wollen aber auch bei diesem Anlass verantwortungsbewusst handeln und können daher nur max. 60 Personen zur Mitfeier dieses Gottesdienstes in die Kirche einladen. Es wird aber – wie bei unseren Festen üblich – die Straße vor der Kirche gesperrt und für eine Außenübertragung und eine Bestuhlung gesorgt.

Im Moment prüfen wir auch noch die Möglichkeit einer Livestream-Übertragung, so dass Sie alle sogar von zu Hause aus mitfeiern könnten.

Im Anschluss an den Gottesdienst steht die Kirche den ganzen Tag über mit einer „Einbahnstraßen-Regelung“ zur Besichtigung offen und - wenn Petrus uns unterstützt -, werden wir auch einen Becher Kaffee oder Wasser im neu gestalteten Garten rund um die Kirche anbieten. Ganz wollen wir doch nicht auf das Feiern verzichten, denn wir haben allen Grund dazu! Kommen Sie vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild von dem hellen, freundlichen Ergebnis der jahrelangen Planungen, Gedanken und Arbeiten. Den ganzen Tag über werden VWR- und PGR-Mitglieder für Ihre Fragen und Erläuterungen bereit stehen.

Um 17 Uhr laden wir dann zur Mitfeier einer Vesper mit unserem neuen Diakon Reiner ein, die den Festtag abschließt. Bitte melden Sie sich hierzu im Pfarrbüro zu den Bürozeiten an.

Wir bitten Sie alle herzlich: begleiten Sie den Abschluss der Arbeiten mit Ihrem Gebet, dass jetzt alles zu einem guten Ende kommt und sich die vielen Jahre des Planens und Kümmerns gelohnt haben. Wir denken, es war eine historische Gelegenheit – bei der aktuellen Entwicklung im Bistum und aufgrund der finanziellen Situation werden solch grundlegenden Renovierungen sicher nicht mehr häufig in dieser Form genehmigt und bezuschusst werden.

Trotzdem sind auch wir auf die Mithilfe aller Gemeindemitglieder bei der Aufbringung unseres Eigenanteils (aktuell rd. 280.000 €) angewiesen und müssen noch einiges zusammenbekommen. Wir wären daher sehr froh, wenn Sie unsere Bemühungen für die Zukunft der Gemeinde finanziell unterstützen könnten – jetzt, wo Sie das Ergebnis sehen. Auch uns fehlen durch viele ausgefallene Gottesdienste, Türkollekten, Veranstaltungen und Feste (z.B. das Pfarr- und Patronatsfest) Mittel, mit denen wir geplant hatten.


Für Ihre Spende auf das Konto IBAN: DE36 5066 3699 0003 0050 03 erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung. Wir sagen schon heute „Vergelt‘s Gott“ für Ihre Spende und freuen uns sehr darauf, Sie ab Ende August wieder zu Gottesdiensten und Andachten in unsere Pfarrkirche St. Peter und Paul einladen zu können.


Pater James, Helmut Krimmel und Michael Derse