Pfarrbrief Nachrichten

Auflösung und Verabschiedung des Kirchenchors


Der katholische Kirchenchor „St. Peter und Paul“ Rodenbach möchte allen bekannt geben, dass er sich mit dem 31. Dezember 2022 aus dem kirchlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Gemeinde Rodenbach verabschiedet.

Von einer Blütezeit in den 70er und 80er Jahren, als der Bestand bei 60 aktiven Sängerinnen und Sängern lag, ist heute „nur noch zu träumen“. Junge Menschen sind leider nicht mehr für den Gesang im Chor zu begeistern. Über 60 Jahre haben sich Sängerinnen und Sänger Woche für Woche getroffen, um ihrem geliebten Hobby, dem Gesang zur „Ehre Gottes und der Erbauung der Mitmenschen“ nachzugehen.

Den treuen Mitgliedern (Aktiven und Passiven) möchten wir danken, dass sie dem Kirchenchor bisher zur Seite standen und mithalfen, das im Jahre 1959 Geschaffene zu erhalten. Der Kirchenchor hat in den über 60 Jahren Gottesdienste musikalisch mitgestaltet, für das gesellige Miteinander gesorgt, viele Ausflüge unternommen und fröhliche Abende veranstaltet.

Wir werden diese Jahre in sehr guter Erinnerung behalten.

Ihnen allen, die uns über viele Jahre wohlwollend begleitet haben, sagen wir hiermit ein herzliches „Dankeschön“!

Friedel Peter

Vorsitzender des Vorstandes des Kirchenchors


Zur Auflösung des Kirchenchors St. Peter und Paul

„Orgelspiel und Gesang sind Schlüssel zum Öffnen der Seele für Gottes Wort“

Das war die Überschrift, unter der die Mitglieder unseres Kirchenchors über 60 Jahre gewirkt haben - im selbst übernommenen Auftrag, unsere christliche Botschaft über die Musik weiterzugeben, Menschen den Glauben über den Gesang näher-zubringen.

Kirchenchor, das ist mehr als ein Hobby. Es ist ein Ehrenamt in und für die Pfarrgemeinde. Der Chorgesang war und ist ein wesentlicher Teil der Liturgie. Feste – besonders unsere kirchlichen Feste – sind ohne Gesang „zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen“ – das war immer das Motto des Chores – schwer denkbar.

Es war sicher ein sehr schwerer Entschluss, diese langjährige Chorarbeit jetzt zu beenden. Aber wenn die Zahl der aktiven Chormitglieder immer weiter sinkt, geht es irgendwann nicht mehr. Das ist eine Entwicklung in sehr vielen Gemeinden, die alle dasselbe Problem haben. Es gibt viele Gründe dafür – Corona war nur ein Beschleuniger.

So können wir nur noch ausdrücklich danken für 63 Jahre Gottesdienstgestaltung und Gemeindeleben durch den Kirchenchor. Denn der Chor war immer einer der aktivsten Gruppen unserer Gemeinde.

Er hat nicht nur gesungen, sondern das Gemeindeleben aktiv mitgestaltet: Fronleichnamsprozession, Patronatsfest, die Pflege der Grotte und der Außenanlage rund um die Kirche – das und vieles mehr lag in seinen Händen. Der Chor hat sich immer auch verantwortlich gefühlt für das Gemeindeleben vor Ort. Es entstand ein Zusammenhalt, ein Netz, das über den Chor hinaus nach außen in die Gemeinde gewirkt hat. Das, was wir jetzt mit unseren Kirchort-Teams versuchen, das hat der Chor selbstverständlich jahrzehntelang gelebt.

Das alles hat Zeit und ganz sicher auch viel Kraft gekostet: insbesondere, wenn man in der Verantwortung steht. Friedel Peter war 50 Jahre lang erster Vorsitzender, wofür er im Gottesdienst am 19. November eine Ehrenurkunde des Bistums überreicht bekam. 50 Jahre Leitung, das ist eine unglaubliche Leistung und ein großes Geschenk an unsere Gemeinde, für das ich auf diesem Weg im Namen der Pfarrgemeinde ausdrücklich danke.

Auch dem langjährigen Chorleiter Hermann Desch, dem Vorsitzenden Reiner Schwab, dem Organisten Peter Urbainczyk und allen, die viele Jahre besondere Aufgaben übernommen haben, herzlichen Dank für den jahrzehntelangen Einsatz und Dienst.

Ich wünsche allen von Herzen Gottes Segen und dass der besondere Zusammenhalt, die Chorfamilie, wie geplant auch ohne Proben und Gesang erhalten bleibt.

Alles Gute und ganz herzlichen Dank!

Michael Derse

PGR-Sprecher


Der Nikolaus kommt … ins Winterwonderland

Wir laden nochmals alle ein zum Familiengottesdienst am 4. Dezember und zum anschließenden Nikolausbesuch im Pfarrhof. Gestärkt von Gulaschtopf, Pommes und warmen Getränken warten wir auf den Nikolaus, der für alle Kinder, die dem Nikolausbüro (derse@freenet.de) bis spätestens Mittwoch, 30.11. gemeldet werden, eine Kleinigkeit dabei hat.

Für den Festausschuss, Iris Derse

Lebendiger Adventskalender 2022

Er ist wieder gut gefüllt – unser Kalender quer durch Rodenbach, der fast jeden Abend zu einer Unterbrechung des Alltags, zum Innenhalten und zu Gemeinschaft einlädt. Herzlichen Dank allen Gastgebern, die die Gestaltung eines „Fensters“ übernommen haben. Wann wir uns wo treffen, entnehmen Sie bitte der Rückseite dieses Pfarrbriefs oder auch unserer Internetseite. Wir freuen uns auf viele gute Begegnungen!


Gedanken und Musik zum Advent

Im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders hat der Liturgiekreis eine Zeit der Besinnung mit Musik und meditativen Texten vorbereitet. Wir laden herzlich dazu ein, am Montag, 5. Dezember um 18 Uhr in St. Michael an der Einstimmung auf das Kommen unseres Heilands teilzunehmen.

Für den Liturgiekreis, Monika Namyslo


Advent und Weihnachten in aller Welt

Unter diesem Motto reisen wir im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders am Freitag, 9. Dezember um 18 Uhr mit Musik und Texten durch die Eine Welt und stellen Ihnen Advents- und Weihnachtsbräuche anderer Nationalitäten vor. Wir freuen uns auf viele „Mitreisende“, die dabei bequem in den Bänken von St. Michael Platz nehmen können ☺ .

Für den Ausschuss Eine Welt, Iris Derse


St. Peter und Paul Treff 70+

Wir laden Sie herzlich zu einem besinnlichen Adventsnachmittag am Mittwoch, 14. Dezember ab 14.30 Uhr ein in das Pfarrheim St. Peter und Paul in Oberrodenbach!

Auf Ihr Kommen freut sich Ihr Treff-Team!


Meditatives Tanzen

Zum nächsten meditativen Tanzabend unter der Leitung von Christa Wentzel laden wir herzlich ein für Donnerstag, 15. Dezember, um 19 Uhr ins Pfarrheim in Oberrodenbach.

Bitte geeignete Schuhe und Tee oder Wasser zum Trinken mitbringen.


Ökumenisches Friedensgebet

Herzliche Einladung zum ökumenischen Friedensgebet am 8. Dezember in der ev. Kirche in Rodenbach. Wir treffen uns um 19.30 Uhr und wollen um Frieden beten für die Ukraine und für alle Krisengebiete der Welt.

Für den Arbeitskreis Ökumene,

Irmgard Ost


Bürozeiten

Das Pfarrbüro in Rodenbach ist vom 24. November – 9. Dezember sowie „ zwischen den Jahren“ nicht besetzt.

Für Ihre Rückfragen in pfarramtlichen Dingen wenden Sie sich bitte in dieser Zeit an das Pfarrbüro in Langenselbold (Telefon 06184/62443). In dringenden seelsorgerischen Fällen wenden Sie sich bitte telefonisch direkt an Pfarrer Heinrich (06184/54593) oder in der ersten Adventswoche an Gemeindereferentin Barbara Schneider (06184/3443). Vielen Dank!

Nicole Hackerschmied


An alle Sternsinger und die, die es gerne werden wollen!

Unter dem Motto

„Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“

steht der Kinderschutz im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2023 und startet in einigen Wochen mit dem bundesweiten Aussendungsgottesdienst am 30. Dezember in Frankfurt am Main. „Unsere“ Aussendung erfolgt dann am 3. Januar 2023 im Dom zu Fulda mit Bischof Michael Gerber.

Mitmachen können alle interessierten Kinder ab ca. 6 Jahren, die anderen Kindern auf der ganzen Welt helfen möchten. Fragt ruhig auch mal Klassenkameraden/-kameradinnen und Freunde/Freundinnen, die bisher noch nichts mit der Kirche „am Hut“ hatten. Unsere Kommunionkinder sind ganz besonders eingeladen!

Auch Erwachsene, die als Begleitung einen wertvollen Dienst leisten können, sind herzlich willkommen. Zu weiteren Informationen und einem kurzen Film, der die kommende Aktion vorstellt, sowie zur Gewänder-Verteilung treffen wir uns alle am

22. Dezember um 10 Uhr im Pfarrheim St. Michael.

Bitte meldet euch kurz, auch wenn ihr an diesem Termin verhindert seid, aber bei der Sternsingeraktion mitwirken wollt. Dies ist wichtig für die weitere Planung!

Termine für die Sammlungen sind

Fr., 06.01.2023 in der Kita Purzelbaum um 12 Uhr

Sa., 07.01.2023 in Oberrodenbach, Abschluss mit Gottesdienst um 18 Uhr

So., 08.01.2023 in Niederrodenbach, Beginn mit Gottesdienst um 11.15 Uhr

Als weitere Termine stehen bereits fest

Di., 10.01.2023 Besuch des Altenzentrums um 16 Uhr unddes Rathauses um 17 Uhr.

Bitte meldet euch im Pfarrbüro unter Telefon 06184/50253 oder per Email bei unserer Gemeindereferentin Barbara Schneider unter barbara.schneider@bistum-fulda.de.


Gemeinsam St. Martin feiern …war dieses Jahr endlich wieder richtig möglich!

Wie im vergangenen Jahr trafen sich zunächst nur alle Kindergartenkinder mit ihren Laternen in der Kita. Unser St. Martin kam tatsächlich hoch zu Ross, um seinen Mantel mit dem Bettler zu teilen. (Herzlichen Dank an unsere ehemalige Kollegin Monika Namyslo und ihre Begleiterinnen!) Alle Kinder konnten der Geschichte aufmerksam und für alle gut sichtbar folgen. Danach gab es einen sangeskräftigen Kinder-Laternenumzug hinter dem St. Martin her. Zum Abschluss gab es für alle Kinder den alljährlichen Hefestern.

Nun ging es weiter – organisiert durch unseren Elternbeirat – gemeinsam mit den Familien und Musikern des Blasorchesters als buntes Lichtermeer durch das dunkle Feld zum Gelände der Fußballer. Dort versorgten die Eltern die zahlreiche Teilnehmerschar mit warmen Würstchen und Getränken. Viele Ehemalige waren auch wieder mit dabei und die Verbundenheit mit der Kita und innerhalb Oberrodenbachs war deutlich.

Wir bedanken uns bei allen Helfern für dieses tolle und erlebnisreiche Martinsfest und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Purzelbaum“


Krippenspiel am Heiligen Abend

Bald ist es wieder so weit: Die Kinder warten voller Vorfreude auf das heilige Fest der Familie „Weihnachten“. Auch in diesem Jahr laden wir Sie wieder zum Kindergottesdienst am 24. Dezember ein. Hier wird die Weihnachtsgeschichte lebendig - dieses Mal in Form eines selbstgemachten „Kamishibai“. Dieses rätselhafte Wort bedeutet Erzähltheater. In liebevoller Vorarbeit haben die Kommunionkinder Stationen der Weihnachtsgeschichte nachgestellt und fotografiert. Im Gottesdienst erscheinen dann ganz groß - also für alle gut sichtbar - die Szenen der Weihnachtsgeschichte auf der Kirchenwand. Diese wird fast lebendig, denn die Bilder werden nicht nur gezeigt, sondern mit Leben gefüllt.

Machen Sie sich mit uns auf die Reise in die geheimnisvolle Nacht vor über 2000 Jahren und erleben die Geburt Jesu mit uns.

Birgit Ehrlich


Am dritten Advent gibt es wieder Weihnachtsbäume

Ja, auch dieses Jahr wird unser Weihnachtsbaumverkauf am 3. Advent (11. Dezember) wieder stattfinden!

Ab 10 Uhr vor und nach dem Gottesdienst werden Pfadfinder, Eltern und Freunde frisch geschlagene Nordmanntannen im Pfarrhof verkaufen. Wir machen das, weil es nicht für uns ist.

Der Erlös ist in diesem Jahr: Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. Die Pfadfinder bitten Sie ganz herzlich um Ihre großzügige Unterstützung!

Auch werden wir, die Pfadfinder, am 3. Advent im Sonntagsgottesdienst um 11.15 Uhr in St. Michael das Friedenslicht verteilen. Ganz nach dem diesjährigen Motto: Frieden beginnt mit dir

Bringen Sie Ihre Laternen mit, um das Friedenslicht mit nach Hause, zu Nachbarn und Freunden zu nehmen und zu bringen.


„Convite cordial“…

Das ist portugiesisch und heißt „Herzliche Einladung“

Wenn du Lust hast, mit uns im nächsten Sommer zum Weltjugendtag nach Lissabon zu fahren, aber noch offene Fragen hast, bist du herzlich eingeladen, am Donnerstag, 15. Dezember um 19 Uhr in den Gemeindesaal der kath. Kirche in Langenselbold zu kommen.

Wir wollen uns kennenlernen, uns über die Fahrt und alles, was damit zu tun hat, austauschen und natürlich schon ein paar „Pläne schmieden“.

Wir würden uns freuen, wenn auch du dabei bist. Nähere Infos findest du auch hier:

https://www.jugend-bistum-fulda.de/jungimbistumfulda/04_Glaube-erleben/
Große-Events/Weltjugendtag/

Was wir schon einmal verraten können:

Unser Bischof Dr. Michael Gerber wird in Lissabon auch dabei sein ☺ !

Barbara Schneider: barbara.schneider@bistum-fulda.de, 06184/3443

Martina Mag: mag_matzi@t-online.de, 06184/62443

Für das Team, Martina Mag

Kirchengemeinde St. Peter und Paul Rodenbach
Pfarrbüro

In der Gartel 30,
63517 Rodenbach

  Tel: 06184-50253
Fax: 06184-56816
 peter-und-paul-rodenbach@pfarrei.bistum-fulda.de
Homepage
Kirche St. Michael

In der Gartel 28, NR

  www.auftritt.de
Kirche St. Peter und Paul

Hanauer Straße 20, OR

  www.auftritt.de

© Pfarrei St. Peter und Paul Rodenbach